IG Simson Freunde Finow
Simson war stark, ist stark, bleibt stark!!!

Sonderwerkzeuge


zusätzliche Werkzeuge:


Zum Vergrößern der Bilder einfach anklicken!!

Die IG verfügt auch weiterhin über besondere Werkzeuge. 

Natürlich stellt der Besitzer der Werkzeuge die Möglichkeit zur Benutzung.

Es ist uns z.B. möglich kleinere Teile Selbst zu beschichten. Die Beschichtung erfolgt dabei mit Pulver.
Pulver ist dabei dem Lackieren in vielerlei Hinsicht voraus. Öl und Benzinbeständig sowie extrem Schlagfest.
Dazu haben wir folgendes Werkzeug in unserem Bestand.


Pulverpistole "Craftsmen"



Mithilfe dieser Pistole ist es möglich, blanke Metallteile mit Pulver zu beschichten und danach einzubrennen.
Momentan ist die Größe der pulverbaren Metallteile an die Größe unseres Einbrennofens gebunden.






 
Das Bild zeigt das Ergebnis des Pulverbeschichtens ohne eine Vorbehandlung des Werkstückes.
Um eine sehr glatte Oberfläche zu erreichen müssen die Werkstücke gestrahlt und glattgeschliffen werden.
Diese Vorbehandlung haben wir Aufgrund der Unwichtigkeit der Werkzeuge (optisch) weggelassen.
 

Proxxon Drehbank



Mit Hilfe dieser Drehbank und dem sehr erfahrenen Drehermeister ist es Möglich besondere Teile hochpräzise anzufertigen. 








MIG/MAG Schweißgerät




Als neuste Errungenschaft ist hier ein Schutzgasschweißgerät zu nennen. Es ist mit diesem Gerät möglich feine Blecharbeiten, aber auch starke Schweißungen durchzuführen.
Ideal für alle Mitglieder die ihre Fahrzeuge optisch Tunen wollen. Es können z.B. Kotflügel bearbeitet werden.
Die Falznähte der Baureihen Schwalbe, Star, Spatz, Sperber und Habicht
lassen sich verschweißen und CLEANEN!!
Auch für die Schweißarbeiten steht der IG SimsonFreundeFinow ein Fachmann mit mehr als 40 Jahren Schweißerfahrung zur Verfügung.


Polieren von Aluspritzgussteilen


Hier könnt ihr eine Polierarbeit sehen. Mit diesem Glanz setzt ihr ganz bewusst Akzente an euren Fahrzeugen.
Polieren ist dabei eine langwierige Tätigkeit. Es setzt eine absolut glatt geschliffene Oberfläche voraus.
Diese Schleifarbeiten erfordern eine sehr zeitintensive Beschäftigung.
Das Ergebnis ist allerding sehr erstaunlich.
















Der Ansprechpartner für diese Arbeit in der IG SimsonFreundeFinow ist Dörte. Er stellt dabei das Equiptment und hat viel Erfahrung im Bereich der Politur von Simson Fahrzeugteilen.
Also habt keine Scheu wenn Ihr auch so eine glänzende Oberfläche an eurem Fahrzeug haben wollt.


Tankversiegelung/ Tankinnenbeschichtung


Eine weitere optionale Möglichkeit ist es, eure alten aber gut erhaltenen Tanks, von Innen zu versiegeln.
Der Siegellack wird dabei nach einer hochkomplizierten Vorbereitung des Tankes, in flüssiger Form eingelassen. Während des Trocknungprozesses, härtet der Siegellack aus und bildet eine robuste und wiederstandsfähige Oberfläche.
Bisher haben wir ca. 50 Tanks versiegelt.
Die Prozedur erfolgt dabei unter der Einwirkung der Chemikalien und konstanter Wärme.
Für diesen Zweck wurden, extra Werkzeuge und isolierte Kisten hergestellt.
Die Temperatur während der Entrosterphase und der Reinigungsphase wird dabei stets mit einem Thermometer überwacht.
Die Vielzahl der nötigen Arbeitsschritte macht dieses Verfahren nicht nur zeitaufwändig, sonder Bedarf auch eines hohen Handwerklichen Geschickes. Nach korrekt erfolgter Versiegelung ist der Tank laut Hersteller für die nächsten 15 Jahre resitent gegen alle bekannten Lösemittel, Öle und Benzinsorten.


Eine besonders wichtiger Punkt dabei ist es, das der Originale oder frische Lack nicht angegriffen wird und seine Struktur und Oberfläche behält.

 

Auf diesem gezeigten Bild handelt es sich um einen Tank des Fahrzeuges Jawa 555 Typ Pionier.
Mit unterschiedlichen Gebindemengen sind auch größere Tanks wie die der Fahrzeuge Jawa und MZ versiegelbar.
Hier die Anleitung zum Download

www.file-upload.net/download-8565662/Tanksanierung-Anleitung.pdf.html

Sandstrahlen von Kleinen Teilen bis Hin zur Simsonfelge

Im Zuge der Restauration und Regenerierung von unseren Fahrzeugen musste zwangsläufig auch eine Möglichkeit des Sandstrahlen geschaffen werden. Dabei strahlen wir nicht nur mit Sand, sondern vor allem mit Glasperlen.
Glasperlen dienen dabei der Verbesserung der Optik an allen Aluspritzgusteilen.
Zylinder und Zylinderköpfe werden gereinigt uns sehen im Anschluss wie ein Neuprodukt aus.
Zu diesem Zweck haben wir uns extra eine kleine Sandstrahlkabine aus OSB Platte gebaut. Diese gibt uns die Möglichkeit der Strahlgutrückgewinnung und natürlich auch bei schlechtem Wetter, gerade in den Wintermonaten unsere Arbeiten auszuführen.








Nach dem strahlen sehen die Ergebnisse Top gereinigt aus und sind bestens vorbereitet für eine Beschichtung mit Pulver oder natürlich auch Lacken!!



Bei diesem Bild handelt es sich um eine kleine Handwerkergasflasche, die zur Pulverbeschichtung vorbereitet wurde.
Das genutzte Strahlgut bei dieser Flasche war Korund mit einer Körnung von 0,8mm.





Diese Simonfelge wurde ebenfalls zum Pulverbeschichten vorbereitet und gestrahlt. Strahlmittel hierbei waren, Glasperlen mit einer Körnung von 0,8mm.
 Diese Glasperlen reinigen nicht nur die Oberfläche sondern verdichten sie ebenfalls.
Diese Methode eignet sich hervorragend zum anschließenden Hochglanzpolieren der Fahrzeugteile.

Elektronikecke

Gerade um so feine Lötarbeiten wie den Blinkgeber zu Löten haben wir eine Lötstation.
Die Lötstation ist dabei temperaturgesteuert, um für jedes Bauteil auch die korrekte Temperatur einstellen zu können!
Für alle anderen Lötarbeiten verfügen wir natürlich auch über andere Lötkolben ode können auch unterwegs direkt mit einem Gaslötkolben kleinere Reperaturen ausführen.
Aber wie sagte einmal ein alter Elektrikermeister
"Eine vezinnte Verbindung, ist an Fahrzeugen immer noch die beste Verbindung!"
Sicher gibt es da auch andere Meinungen gerade in Bezug auf die neuen Crimpverbindungen.
Wir sind jedoch mit Lötverbindungen bis dato immer sehr gut gefahren.
Im wahrste Sinne des Wortes!!!!